Gefüllter Truthahn

Zu einer Feier darf es auch einmal etwas Deftiges und Feierliches sein, werte Leser und da ist ein gefüllter Truthahn genau richtig. Mit einer feinen Soße und ein paar Töften dazu, gibt es kaum etwas Besseres. Aber beachtet bitte folgendes, das Rezept ist ausgelegt für eine kleine Familie und auf einen Truthahn von 3 Kg. Für jedes Kilo mehr, erhöht sich die Garzeit um eine ganze Stunde und die Füllung müsst Ihr auch entsprechend hochrechnen damit es passt.

Was braucht Ihr?

1 gerupften und ausgenommenen Truthahn von 3 kg

Für die Füllung:

1 Korb frische Pilze nach Wahl (400g)

1 Stück stark geräucherter Schinken in kleine Würfel geschnitten (Katenschinken gewürfelt 125 g)

3 große Zwiebeln

1 Bund Petersilie, glatte

1 kleine Portion fein gewiegtes Rindfleisch (350g Rinderhack)    Brät, (grobe Bratwurstfülle)

1 Esslöffel getrockneter Thymian

Salz und Pfeffer

Etwas Butterschmalz (50g)

1 große Möhre

6 Scheiben gut durchwachsener Speck

1 Krug Geflügelbrühe (500ml)

1 kleiner Kelch Weißwein (250ml)

Etwas Kartoffelmehl

Was müsst Ihr tun?

Zuallererst müsst Ihr den Truthahn von innen und außen unter kaltem Wasser abwaschen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Wichtig ist bei der Verarbeitung von Geflügel, dass man sich immer danach sorgfältigst die Hände wäscht, werte Leser, sonst kann man krank werden, sagt Oma.

Den Truthahn legt Ihr auf ein Rost und unter das Rost stellt Ihr eine Fettpfanne.

Nun geht es an die Füllung, werte Leser. Die Pilze werden blätterig geschnitten, 2 der Zwiebeln werden in kleine Würfel geschnitten und alles zusammen wird in einer großen Pfanne in einem kleinen Teil des Butterschmalzes angebraten. Wenn es ausgekühlt ist, kommt das gewiegte Rindfleisch dazu und alles wird gut vermischt, kräftig mit Salz und Pfeffer und dem Thymian gewürzt.

Nun stopft Ihr die Füllung in den Truthahn, werte Leser.

Die Möhre und die letzte Zwiebel schneidet Ihr klein, die Speckscheiben verteilt Ihr auf dem Truthahn und gebt das Gemüse mit der Brühe in die Fettpfanne.

Nun wandert der Truthahn in den Ofen bei nicht großer Hitze (180 Grad). Für 3 Stunden. Jede halbe Stunde übergießt Ihr den Vogel mit der Brühe aus der Schale unten drunter.

Vor dem Servieren nehmt Ihr die Speckscheiben runter und siebt die Brühe aus der Fettschale durch, gießt den Weißwein an und dickt die Soße mit dem Kartoffelmehl an.

Guten Appetit.

Mairad Birnhaag für den Auenlandboten

4 Gedanken zu „Gefüllter Truthahn

Schreibe eine Antwort zu beunowillowtree Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s