Sonderveröffentlichung: Einsendung zur Modenschau beim Keilermarkt

Meine Lieben

viele von Euch haben sicher das bunte Treiben auf dem letzten Keilermarkt miterlebt. Einiges was Rang und Namen hat konnte beim gemütlichen Bummeln und beim Einkaufen beobachtet werden.

Doch abgesehen von einigen Prominenten der „Szene“ war auch diesmal wieder eine umwerfende Schau der Höhepunkt. Rechtzeitig zum Frühlingsfest wurden uns die allerneuesten „Musthaves“ präsentiert.

Den Anfang machte die hinreissende Elanorya. Mit anmutiger Grazie schwebte sie über das Parkett und verblüffte uns mit einem ganz in Bordeaux gehaltenem Outfit. Das edle und für besondere Ereignisse passende Kleid schmeichelt auch fülligeren Damen. Kopfbedeckung und ein reizender Schal verleihen als farblich perfekt abgestimmte Accessoires der Kreation einen ganz besonderen Charme.

Aber unsere Elanorya macht auch in Strassenkleidung eine gute Figur. Mit einer entzückenden veilchenfarbenen Bluse und einer frechen dazu passenden Kappe lässt sie sicher so manches Männerherz höher schlagen.

Einen entzückenden Kontrast dazu zeigte uns als Nächste das wunderschöne Fräulein Ellisandre. Ihr dezentes Strickkleid erstrahlte in einem himmlischen Blau – eine Farbe , die ich persönlich für den Hit in diesem Frühjahr halte. Für den schmalen Gürtel, ein raffiniertes Schultertuch und hauchdünne Strümpfe wurden ein perfekt passenden Braunton gewählt, der die aparte Schlichtheit des Kleides noch unterstützt.

Doch auch  Fräulein Ellisandre ist wandlungsfähig. Bei ihrem zweiten Auftritt – diesmal ganz in Elfenbein- verzauberte sie uns mit einer ärmellosen Bluse und einer hautengen Hose. Ein prächtiger Hut lässt niemanden vergessen, dass man es mit einer Dame mit Stil zu tun hat.

Nun betrat einer der best aussehendsten Herren die Bühne. Meine Damen, ich verspreche Ihnen ich werde noch öfter von ihm berichten. Ja, sie wissen es sicher schon- ich spreche von Herrn Roderic. Ausgesprochen elegant erschien er in einer mit aufwendigen Stickereien verzierten Robe. Auch hier dominierten neben Schwarz und Gold wieder Bordeaux. Der Modeschöpfer wählte für Mütze, Schal und Handschuhe einen interessanten Kontrast mit einem leuchtenden Giftgrün. Meine Herren, die grauen Tage sind vorbei!

Auch Herr Roderic präsentierte uns ein leichtes Sommeroutfit. Ein eng anliegendes sportliches Trägershirt aus Baumwolle mit einer passenden Hose wird DER Modehit des Sommers, meine Herren. Achten Sie darauf Shirt und Hose Ton in Ton zu wählen! Ein modisches Muss in diesem Sommer!

Herr Thorwien zeigte uns, dass Grau nach wie vor – stilvoll kombiniert – einen perfekten Look ergibt. Bei der Kreation dürfte der Künstler von Forochel inspiriert worden sein. Gut gearbeitete Stoffe und dicke Wolle schützen, wenn kalte Tage den Frühlingsbeginn noch etwas herauszögern sollten. Besonders gut gefiel mir das strahlende Rot, das dem Grau etwas Lebendiges verleiht.

Als Sommergarderobe wählte Herr Thorwien ein ärmelloses braunes Hemd, das er in einer mutigen Farbkombination mit einer kurzen lila Hose zusammen trug.

Für kältere Tage ist auch Herr Geflo gerüstet. Mit in edlem Leder gearbeiteter Mütze, Handschuhe, Umhang und warm gefütterten Stiefeln kann man getrost der Kälte trotzen. Die elegante Robe ist aus hochwertigem Leinen gefertigt, das innen mit reinster Seide gefüttert ist. Diese Kombination aus Braun und strahlendem Weiß ist nicht nur perfekt für kalte Tage, damit können Sie sich auch getrost bei wichtigen Ereignis blicken lassen.

Ganz hervorragend machte sich Herr Geflo im Sommer- Freizeitlook. Mit seiner blauen Weste, dem blauen Hemd, der blauen Hose und dem locker gebundenen blauen Tuch ist er bestens vorbereitet. So können sie ihrer Liebsten mit einem Sträußchen in der Hand ihre Liebe erklären-. Wer kann da schon widerstehen?

Doch jetzt wieder zu den Damen! Mit unvergleichlicher Eleganz betrat Fräulein Nimrendis den Laufsteg. Ihre natürliche Anmut kam durch durch ein bezauberndes Kleid voll zur Geltung, ein Traum aus Rot und Grün.

Der fließende Schnitt umschmeichelt die zarte Figur und verleiht der Trägerin etwas Feenhaftes. Die dunkelgrünen Accessoires geben dem Kleid etwas Dezentes und lassen das Rot noch mehr erstrahlen. Eine Meisterleistung!

Fast noch bezaubernder erscheint sie bei ihrem zweiten Auftritt. Mit einem Blumenkranz auf dem Kopf begrüsst sie den Sommer. Die reizende, reich mit Ornamenten verzierte knallgelbe Sommerbluse und die eng anliegenden Shorts werden sicher die Hingucker! Traut Euch meine Damen!

Nun folgte Herr Leannder. Mit seiner sportlichen Figur war er das perfekte Model für alle abenteuerlustigen Herrn, die auch in der Wildnis Wert auf ein gepflegtes Erscheinungsbild legen. Das Waldläuferoutfit überzeugte nicht nur durch die Qualität der Materialien und einen Schnitt, der möglichst große Bewegungsfreiheit erlaubt, sondern auch durch modische Raffinesse. Edles weißes Leder kombiniert mit braunem Bärenfell – damit machen Sie mit Sicherheit auch als Abenteurer eine gute Figur.

Ganz charmant zeigte er sich bei seinem zweiten Auftritt. Ein türkisfarbenes Hemd, eine flotte weiße Hose und schicke weiße Schuhe machen ihn zu einem der best angezogen Herrn. Für wen wohl die Blume im Knopfloch ist ?

Fräulein Lourdin zeigte uns, dass auch Damen sich nicht verstecken müssen, wenn es um gutes Aussehen in der Wildnis geht. Ähnlich wie bei Herrn Leander wurde auch hier mit einem Braun/Weißkontrast gearbeitet. Das braune Stickkleid besitzt zahlreiche aufwendige Stickereien und besticht durch traditionelle Elemente. Reizende weiße Fellstiefel, ein weißer Schal und eine kesse weiße Mütze runden das Bild zu einem modischen Highlight ab. Meine Damen, es gibt keinen Grund mehr Angst vor der Wildnis zu haben. Wildnis, wir kommen!

Mit einem weiß-türkisem Sommerkleid überraschte uns Fräulein Lourdin etwas später. Aufwendige Bordüren, fein gearbeitete Blumenapplikationen und vor allem dieser wunderschöne Türkiston verleihen dem Kleid eine wunderbare Frische.

Nun zeigte uns ein Zwerg, dass sie bei Weitem nicht solche Modemuffel sind, wie alle glauben. Herr Bragomur machte ein stattliches Bild. Eine rote Robe vom Allerfeinsten, unterlegt mit einer mit Gold durchbrochenen silbernen Weste, verleiht seinem Träger ein fast fürstliches Erscheinungsbild. Passend dazu wurden eine silbergraue Kapuze, schwarze Handschuhe und rote Fellstiefel gewählt. Ein Zwerg, der sich sehen lassen kann!

Herr Bragomur ist ja bekanntlicherweise der Bademeister bei der berühmten Poolparty. Wie es ausschaut, ist Herr Bragomur bereits gut gerüstet. Heuer sehen wir ihn sicherlich mit einer roten knielangen Badehose, in der nicht nur ein Bademeister eine gute Figur macht.

Doch jetzt kommen Frühlingsgefühle auf. Fräulein Mavinca bereitet uns auf wärmere Zeiten vor. Mit einer hochgekrempelten pinken Bluse und eine frechen kurzen Hose läuft sie dem Sommer entgegen. Da stört auch der leichte Schnupfen und eine rinnende Nase nicht wirklich. Pink scheint DIE Farbe des Sommers zu werden, wenn man dem Modeschöpfer glaubt. Bluse, Hose, Strümpfe, Ohrwärmer und sogar die Schuhe bildeten ein fein abgestimmtes Erscheinungsbild in wunderbar harmonierenden Pinktönen.

Neben Pink ist auch Türkis die Farbe der Saison. So erschien Fräulein Mavinca später mit türkisem bunt gemustertem Trägershirt und einer kurzen türkisen Hose. Modisch aufgepeppt wird die Kreation mit türkisem Stirnband und türkisem Halstuch.

In einer Winterrobe aus Auerochsenleder, in der zarte Umbratönen dominierten, erschien Fräulein Tunvil. Zu den sanften Erdtönen der Robe harmonieren die weiße Fellapplikationen ganz entzückend. Obwohl sich ihre Robe durch Robustheit auszeichnet, strahlt sie doch eine schlichte Eleganz aus. Ein wunderschöner edler Mumakpelz wurde locker über die Schultern geworfen und lässt erahnen, dass man für dieses Design tiefer in die Tasche greifen muss. Aber meine Damen, diese Kreation muss es uns wert sein.

Dann schloss sich auch Fräulein Tunvil dem Sommertrend an. So trägt auch sie ein verziertes Trägershirt und freche Shorts. Bei ihrer Kreation wird wieder Gelb als Farbe favorisiert. Einen hübschen Kontrast dazu bilden braune hauchdünne Strümpfe und eine entzückende eierschalenfarbene Kopfbedeckung.

Fräulein Sebylla zeigte uns, dass ein klassisches Kleid nie unmodern wird. Mit diesem goldfarbenes Kleid aus reiner Seide ist man bei jedem festlichen Anlasse ein Blickfang. Der schicke blauen Umhang rundet das Bild harmonisch ab. Für den Sommer ist Fräulein Sebylla noch nicht wirklich gerüstet. Sie trägt eine aus Baumwollstoff gefertigte schwarze Bluse mit langen Ärmeln. Unter dem kurzen Lederrock trägt sie Beinkleider. Bei diesem häufigen Wetterumschwüngen ist das Outfit von Fräulein Sebylla eine praktikable modische Alternative.

Meine Lieben. Das waren die Neuigkeiten aus dem Reich der Mode. Ich hoffe ich konnte Euch Lust machen auf die nächste Saison!

Eure Truhdi

Einsendung von Fräulen Truhdi veröffentlicht von Mairad Birnhaag für den Auenland Boten

Ein Gedanke zu „Sonderveröffentlichung: Einsendung zur Modenschau beim Keilermarkt

  1. Ganz toller Bericht über diese grossartige Modenschau! Bravo! Zum Glück, war ich da noch vor Ort und konnte dem Geschehen beiwohnen! 😀 Klasse, Fräulein Truhdi! 😀

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s