Dachwanderung zu Bree – Teil 1

Obwohl die liebe Mairad mich ja letztens eindringlich gewarnt hat, von wegen: „Das ist doch so gefährlich, kleine Catta!!!“ …

Aber echt mal! Ich bin doch gar nicht mehr klein! Ich habe immerhin schon 17 Lenze gesehen, jaja! Außerdem macht das soooo viel Spaß, hihi …

Also haben mein Flo und ich letztes Wochenende unsere Rücksäcke voll Essen und Trinken gepackt, die Fußsohlen mit Extra-Rutschfest-Wachs dick eingeschmiert, Seile eingepackt, Kletterklamotten angezogen und sind wieder auf die Dächer von Bree gekraxelt, hihi.

Hach, das ist so toll dort und man kann gaaaanz weit gucken, jaja. Wir haben uns extra viel Zeit mitgenommen – hihi, keine Ahnung, wie man Zeit mitnehmen kann, aber alle sagen das ja so – und haben die Dächer und alles, was man da so sehen kann, ganz genau betrachtet.

Dazu hatte ich mir noch einen dicken Stapel Papier und genügend Stifte mitgenommen, die Flo mir immer abwechselnd mit seinem Hirschfänger – keine Ahnung, warum das Messer so heißt, hihi, damit kann man garantiert keinen riesigen Hirsch fangen *schüttelt den Kopf* – angespitzt hat, damit ich alles gut malen und so euch die tollen Aussichten zeigen kann.

Aber ich hatte meinem Floh erzählt, dass die liebe Mairad sich Sorgen um uns gemacht hat wegen der Dachkletterei. Deshalb nahm er das Seil mit. Oben auf dem Dach musste ich mir das eine Ende um den Bauch knoten und Flo wurstelte sich dann das andere Ende um seinen Leib. Er meinte, dass wir so gesichert wären, hihi … Also ruhig bleiben, liebeMairad !!!

Wir sind in der Nähe des Pony’s hochgeklettert und haben uns dort ganz genau umgeschaut. Zum Glück hat uns keiner dabei erwischt, hihi. Ab und an habe ich mich hingesetzt und feine Bilder gemalt.

Aber schaut mal selbst:

Da habe ich den Blick vom Haus hinter der Bühne zum Hobbit-Viertel und Feuerwerksplatz in Bree gezeichnet. Jaja, kaum einer weiß es und kaum einer glaubt es, aber in Bree leben Hobbits!

Das ist ein Blick auf die fernen Berge … Da will ich unbedingt mal hin, wenn ich bissel größer bin. Hinter diesen Bergen sollen ganz gruselige Hügelgräber liegen, meint mein Flo. Der war schon mal dort und hat sich vor Angst fast in seine Unterhosen gemacht, hihi. Da bin ich bestimmt viiieel mutiger, jaja!

Da habe ich ein Bild von den Hinterhöfen von Bree gemalt … Naja, schön finde ich dir ja nicht gerade, hihi. Aber sehen sollt ihr das auch!

Tadaaaa … Das Bild ist vom Tänzelnden Pony in Bree … Das ist das größte Gasthaus in der Stadt und Umgebung, jaja. Und der Wirt hat einen ganz witzigen Namen: Butterblume – pruuust. Wie eine zarte Butterblume schaut der aber nicht aus, eher wie ein gemästetes Schweinchen vor der Schlachtung, hihi. Dafür bietet er aber auch extra feine Hobbit-Zimmer an für die Leute vom kleinen Volk, wie er immer sagt, hat mir Flo erzählt, jaja.

Das ist noch mal ein Blick auf das Gasthaus von einem anderen Haus aus, das an der Straße zum Keilerbrunnen-Platz liegt.

Ein toller Blick über die Stadt, nicht? Das musste ich unbedingt malen, das sah sooo schööön aus, jaja.

Außerdem sieht man da die Straße, auf der Flo und ich dann Richtung Heimat gewandert sind. Hinter dem Stadttor von Bree gabelt sich nämlich die Straße, links geht es nach Schlucht und rechts nach Stadel … Und da kommt dann etwas außerhalb der Hof meiner Eltern, wo ich zuhause bin, jaja.

Hoffentlich gefallen euch meine Bilder … Bis bald!

Eure Catta

Cattaline Langbein für den Auenland Boten

8 Gedanken zu „Dachwanderung zu Bree – Teil 1

  1. Sehr eindrucksvolle Bilder und ein famoser Bericht, liebe Catta! Aber Mai hat recht: Sei bloss vorsichtig, da auf den Dächern! 😀

    Liken

  2. Nene, macht euch keine Sorgen, mein Flo passt immer ganz dolle auf mich auf und ich hänge ja an dem Seil, da kann mich Flo auffangen, wenn ich mal abrutsche und das Super-Rutschfest-Fußwachs ist wirklich gaaaanz toll, jaja, da kann man prima mit karxeln, ganz ehrlich …
    Und danke für das Lob! *rot wird*

    Liken

  3. Toller Bericht liebe Catta! Aber lass dich nicht von der Stadtwache erwischen, die verstehen bei sowas keinen Spaß.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s